Neu im Standard-Lieferprogramm

Unser Vertriebsteam steht Ihnen gerne für die Beantwortung weiterer Fragen zur Verfügung!

Für Sie, als unsere Kunden, erarbeiten wir durch unser Know-how und unsere Produktneuheiten beste, innovative und individuelle Lösungen, die wir kontinuierlich in unser Portfolio aufnehmen. Ein Blick auf unsere neuen Produkte aus den Bereichen Druckmesstechnik und Temperaturmesstechnik lohnt sich!

PB_1_033_A4_Hammer Union
Bei der Bohrung nach und der Förderung von Öl und Gas herrschen äußerst schwierige Bedingungen, die an Druckmessgeräte höchste Anforderungen stellen im Hinblick auf Druck, Abriebfestigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Schläge und Stöße, Vibrationen. Die Flüssigkeit mit den losgelösten Gesteinsteilchen, die die Spülpumpen an die Oberfläche transportieren, ist sehr abrasiv und wird mit hohem Druck gefördert.

Die Druckmittler, die die Druckmessgeräte vom Messstoff trennen, müssen sehr robust sein, das Manometer muss den Witterungsbedingungen, den Schlägen und Vibrationen standhalten. Trotzdem müssen die Messgeräte mit hoher Genauigkeit arbeiten und leicht ablesbar sein, auch aus größerer Entfernung und unter schwierigen Wetterbedingungen.

Neben dem Einsatz bei der Öl- und Gasförderung gibt es auch noch andere Anwendungsbereiche, wie z.B. das Pumpen von Beton oder anderen hochabrasiven Medien, die in großen Leitungen unter hohem Druck transportiert werden. Statt des Manometers können auch Druckmessumformer angebaut werden.
Merkmale
 
  • Manometer NG 160 (aus großer Entfernung ablesbar)
  • Gehäuse mit Bördelring, Gehäuse/Stutzen in robuster Ausführung mit dem Druckmittler verschweißt
  • Membran aus 316L oder Sonderwerkstoffen wie Hastelloy, Tantal, Beschichtung der Membran mit PTFE
  • Wahlweise Doppelskale auch mit Anzeigebereichen in kPa, MPa, kg/cm²
  • Auf Wunsch mit Gehäusefüllung
Oel_und_Gas_Chemie
Digitalmanometer Lilly press pluss
Ergänzend zu unseren Thermometern aus der LILLYplus-Serie bieten wir nun mit der LILLYpress plus-Serie digitale, batteriebe-triebene Präzisions-Manometer an.

Wie auch die Geräteserie LILLYplus sind die LILLYpress plus-Geräte mit einem außerordentlich kontrastreichen Grafik-Display ausgestattet, das eine gute Ablesbarkeit auch ohne Hintergrundbeleuchtung ermöglicht.

Das Gerät ist ideal für Vergleichsmessungen im Labor oder im Feld geeignet. Durch sein robustes Edelstahlgehäuse mit der Schutzart IP65, der Beständigkeit gegen Umgebungstemperaturen von −20 bis + 70 °C sowie einem Belüftungselement zum Innendruckausgleich, ist das Gerät aber auch für Industrieumgebungen geeignet.

Die Druckmesszelle in Dünnschicht-Technologie eignet sich für einen weiten Druckbereich von 2,5 bis 3.000 bar. Verschiedene Features wie eine TARA-Funktion, ein Minimal- und Maximalwertspeicher oder umschaltbare Einheiten, machen das Gerät zu einem praxistauglichen Allrounder.
Besonderheiten
 
  • hilfsenergiefrei durch langlebige und durch den Anwender auswechselbare Lithiumbatterie
  • Möglichkeit zur Nachjustierung durch den Anwender
  • Minimal- und Maximalwertspeicher zur Kontrolle auf Einhaltung von Prozessparametern
  • große Auswahl an Bauformen analog zu mechanischen Manometern
  • hohe Druckbereiche
  • Gerät um 340° drehbar
  • TARA-Funktion
pictogramme lilly press plus

Produkt-News Lilly plus
Das moderne batteriebetriebene Digitalthermometer LILLYplus ist das neue Flaggschiff aus unserer bewährten und robusten Standard LILLY-Line.

Mit einer außergewöhnlich hoher Genauigkeit von 0,1 % v. E. wird die Messstofftemperatur präzise wiedergegeben. Ein weiteres Highlight ist ein kontrastreiches Grafik LC-Display, welches das problemlose Ablesen aus großen Entfernungen bis 10 m ermöglicht. Mit der Schutzart IP 65 und Beständigkeit gegenüber Umgebungstemperaturen von −20 °C bis +70 °C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 95 % ist LILLYplus auch in rauen Industrieumgebungen einsetzbar.

Das Digitalthermometer eignet sich so für ein außerordentlich breites Anwendungsspektrum, in dem hohe Präzision bei extremen Umgebungsbedingungen gefordert wird, etwa als Ersatz für industrielle Quecksilberglasthermometer.
Besonderheiten
 
  • Hohe Genauigkeit durch weitgehende Elimination der Sensortoleranz
  • Großes Grafik LC-Display ablesbar aus 10 m Entfernung
  • Hilfsenergiefrei durch langlebige und durch den Anwender auswechselbare Lithiumbatterie
  • Möglichkeit zur Nachjustierung durch den Anwender
  • Minimal- und Maximalwertspeicher zur Kontrolle auf Einhaltung von Prozessparametern
  • Große Auswahl an Bauformen analog zu mechanischen Thermometern
Piktogramme Lilly plus
PB_8_063_A4_TRCh100
Sie suchen ein hochwertiges Werbegeschenk?
Wie wäre es mit einem Thermometer mit individueller Gestaltung?

Als Erweiterung unserer industriellen Raumthermometer bieten wir das TRCh 100 jetzt auch für den privaten Bereich an.
Das hochwertige Edelstahlgehäuse ist witterungsbeständig und zeigt Ihnen innen wie außen zuverlässig die Temperatur an. Dank modernster Technik haben wir die Möglichkeit, Ihr passendes Thermometer zu gestalten. Individuelle Zifferblätter mit Ihren Farbwünschen, gern auch mit Ihren Textelementen, können wir realisieren.
Besonderheiten:
  • Zeiger:
Standard: Aluminium schwarz
andere Farben auf Anfrage
 
  • Zifferblatt:
Standardskala: Aluminium weiß, Skalierung schwarz
Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
News-InternetPTFE-Folie.jpg
Druckmittler werden angebaut, wenn der Messstoff nicht mit dem Messgerät in Berührung kommen soll. Gerade bei Messstoffen, die giftig und umweltschädigend sind, oder bei denen die Korrosionsbeständigkeit gewährleistet sein muss, ebenso aber bei Vorschriften hinsichtlich der Hygiene wird der Einsatz von Druckmittlern unumgänglich. Wenn schwierigste Messaufgaben zu bewältigen sind, kommen u. a. Druckmittler mit PTFE-Folie zum Einsatz.

Wir haben ein neues Verfahren – das KCT-Verfahren – entwickelt. Mit diesem Verfahren sind wir in der Lage PTFE-Folie so aufzutragen, dass eine sehr dünne, homogene Verbindungsphase geschaffen wird. Das Arbeitsvermögen des Druckmittlers wird nicht beeinträchtigt. Selbst schwierige Konturen (z. B. Clamp-Druckmittler) können dank dieses neuen Verfahrens mit Folie beschichtet werden.
verbesserte Eigenschaften der KCT-Technik
 
  • hohe Temperaturbeständigkeit von −40 °C bis +260 °C (mögliche Einschränkungen durch die Füllflüssigkeit beachten)
  • bis 400 bar einsetzbar
  • hoch vakuumfest bis 260 °C (abhängig von der Füllflüssigkeit)
  • PTFE-Folien bis 0,5 mm können verarbeitet werden, bei vernachlässigbarem Einfluss auf das Messergebnis
  • schwierige Konturen können mit Folie versehen werden (z. B. Clamp-Druckmittler)
  • Druckmittler aus Sonderwerkstoffen (z. B. Tantal) können mit Folie versehen werden
Lebensmittel_Chemie_Pharma
PB_3_043_PCh-100-3-DG
Um den speziellen Anforderungen an die Prozessanschlüsse, besonders im Bereich der Lebensmittel- und Pharmaindustrie gerecht zu werden, haben wir unser Standardprogramm erweitert.

Auch bei unserem neuen Plattenfeder-Manometer sind alle messstoffberührten Bauteile aus CrNi-Stahl gefertigt und komplett verschweißt. Anders als beim Einsatz von Druckmittlern entfällt hier die Füllflüssigkeit und wir erreichen eine „absolut trockene Messzelle“. Eine Verunreinigung des Messstoffes mit der Übertragungsflüssigkeit kann so im Schadensfall ausgeschlossen werden. Wir stellen sicher, dass es keinesfalls zu einer Vermischung von Messstoff und Füllflüssigkeit kommen kann. Durch besondere Maßnahmen konnten wir die Lebensdauer gegenüber Wettbewerbsgeräten um den Faktor 10 erhöhen. Allerdings erreicht das Plattenfeder-Manometer nicht die Lebensdauer eines Manometers mit Druckmittler.
Der temperaturbedingte Zusatzfehler ist mit 0,8%/10K bezogen auf die Messspanne um den Faktor 6 schlechter als bei einem Manometer mit Druckmittler.
Merkmale

- DG - Dry Genic - Trockene Messzelle, keine
  Übertragungsflüssigkeit wie bei Druckmittlern
- Frontbündige, verschweißte Plattenfeder
- SIP und CIP geeignet
- Prozessanschlüsse - wie bei Druckmittlern z.B. DIN 11851,
  Tri-Clamp u.a.
Pharma_Lebensmittel
PB_3_044_PCH100-3HOP
Plattenfeder-Manometer lassen sich gut gegen Überlast schützen.

Anzeigebereiche:
ab 10 mbar bis 250 mbar max. 10-fach
ab 400 mbar bis 40 bar 5-fach, max. PN 40

Es gibt aber Messstellen, an denen eine extrem höhere Überlast auftritt. Dafür ist unser neues Plattenfeder-Manometer PCh 100-3 HOP einsetzbar. Einer Überlast von 100, 250 oder max. 600 bar hält dieses Gerät stand.

Die genauen Anforderungen müssen mit unsere Lösungsmöglichkeiten abgestimmt werden. Optionen, die bei normalen“ Plattenfeder-Manometern lieferbar sind, sind grundsätzlich auch hier möglich. Einzelheiten sind ebenfalls abzustimmen z.B. offener Anschlussflansch, Grenzsignalgeber.
 Merkmale

- „HOP“ (High overpressure protected) -
  hoch überlastsicher
- Überlastbarkeit bis max. 600 bar
Chemie_Maschinenbau_Oel_Wasser_Energie
PB_3_045_A4_APCh100-6
Absolutdruckmessgeräte eignen sich zur Messung von Flüssigkeiten und Gasen. Mit offenem Flansch sind sie auch zur Messung dickflüssiger, feststoffhaltiger Messstoffe geeignet. Oftmals geht es um aggressive Messstoffe, die eine weitere Anforderung an unsere Geräte, bzw. an die messstoffberührten Teile, stellen.

Als Ergänzung unserer Absolutdruck-Manometer APCh (Datenblatt 3901) haben wir auf Kundenwunsch die Möglichkeit geprüft, Absolutdruck-Manometer mit messstoffberührten Teilen Monel zu liefern.

Ja wir können das! Gerne erwarten wir Ihre Anfrage. Monel gilt als sehr beständig gegenüber Korrosion, vielen Säuren und vor allem Fluor F2. Auch wenn Sie einen anderen Sonderwerkstoff benötigen, melden Sie sich, damit wir die Einzelheiten Ihres Anwendungsfalles abstimmen können.
Merkmale

• Messstoffberührte Teile aus Monel,
  andere wie Hastelloy auf Anfrage
• He-Lecktest bis 10-9 mbar l/s
• Alle Verbindungen verschweißt, keine Leckagestellen
Energie_Chemie_Halbleiter
PB_7_055_A4_Tubus
Die Öl-und Gasindustrie stellt an alle im Prozess angebundenen Geräte besondere Anforderungen. Es müssen bestimmte Vorgaben erfüllt werden, die in Regelwerken zusammengefasst und in Standards definiert sind. Um diese Druckmittler auch in Sauergas-Umgebung verwenden zu können, müssen sie die Forderungen nach NACE erfüllen.

Wir haben uns der Aufgabe gestellt, auch unsere Tubus-Druckmittler für diese Bereiche einsetzbar zu machen. Die verwendeten Materialien sind sauergasbeständig nach NACE. Die Druckfestigkeit nach Vorgaben der Regelwerke AD 2000, insbesondere die AD 2000 W2, konnten wir konstruktiv lösen und haben unsere Fertigung generell umgestellt. Außerdem unterliegen auch die Schweißnähte bestimmten Forderungen (Schweißdokumentation, Schweißverfahrensprüfungen), die wir gemäß DIN EN 15613 erfüllen.
Vorteile
 
  • Sauergasbeständigkeit nach NACE
  • Druckfestigkeit nach AD 2000
  • 6 Schweißnähte weniger als das Vorgängermodell, dadurch höhere Funktionalität
  • Keine Schweißnaht mit Zusatzmaterial im Dichtungsbereich Tubus zu Flansch
  • Schweißnähte nicht drucktragend
  • Messstoffberührte Teile aus Titan, Hastelloy und Monel, andere auf Anfrage
  • Hohe Oberflächengüte - enge Toleranzen
  • Verkürzte Lieferzeiten
Oel_und_Gas_Chemie
Die Anforderungen bei der Förderung und dem Transport von Erdöl und Erdgas über immer weitere Entfernungen sowie die entsprechende Aufbereitung nehmen stetig zu. Folglich müssen auch unsere Druckmessgeräte immer höhere Applikationsstandards erfüllen.
Besonders für arktische Länder, in denen die Außentemperaturen bis zu -60 °C erreichen, haben wir jetzt auch ein Sicherheitsmanometer entwickelt, das solchen Witterungen trotzt ...

Unser RSChgG 160-3 kann neben extremen Temperaturen bis zu -60 °C auch Sandstürmen, Salzwasser oder Seeluft standhalten. Der Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen ist für dieses Manometer auch kein Problem.
Merkmale

- Bis zu einer Außentemperatur von -60 °C einsetzbar
- Bördelringgehäuse - Gehäuse und Stutzen verschweißt für 
  mehr Sicherheit
- Silikonölgefülltes Gehäuse - Vermeidung von
  Kondenswasser
Oel_und_Gas_Chemie_Maschienenbau